BaBŁ-BoiiiH ?!? I WouLd diE fOr uH
  Florians Worte zu Mir
 

Ein bisschen was über Steffü...
oder auch!
DIE WAHRHEIT ÜBER DAS HUHN!

Lieber Leser, liebe Leserin,

ich möchte mich in diesem Beitrag mit einer ganz bestimmten Person befassen, die Sie vermutlich, ansonsten würden Sie dieses Schriftstück über sie wohl kaum lesen, kennen. Ja, Sie vermuten richtig, es geht um Stefanie aka Steffi aka Steffü aka Mauz aka Maus aka Babü aka wasweißich.

Kennen gelernt habe ich Mauz, so meine favorisierte Bezeichnung für sie, über das Online-Chat-Portal Knuddels.de. Durch gelegentliches Auffallen mit kuriosen, nicht wirklich jugendfreien Beiträgen trug sie mehr als nur zur Erheiterung im Channel-Geschehen bei. Durch diverse Einmischungen meinerseits in Dialoge und wirres Gerede kam ich schließlich mit ihr in Kontakt. Sie dürfen mir glauben dass ich mich über diese Fügung sehr gefreut habe und immer noch freue.Mauz kann man eigentlich nicht beschreiben. Viele Telefonate und Dialoge per Tastatur haben mich ein wenig in ihren komplexen Charakter eindringen lassen und ließen auf eine lebenslustige, abgedrehte, emotionale, sensible, aber auch depressive, masochistische und ernste Frau schließen. Mauz ist weder in sich logisch noch erklärbar, man muss sie einfach mal erlebt haben um ihre persönlichen Eigenschaften kennen und schätzen zu lernen.Viele Male stand sie mir bei wenn es hart auf hart kam und das, obgleich sie mich kaum kannte. Dafür bin ich ihr bis heute sehr dankbar. Im Gegenzug habe auch ich ihrem gelegentlichen Leiden Aufmerksamkeit geschenkt, mit ihr gesprochen, sie beruhigt und wieder Mut gemacht, dem Leben kräftig in den Arsch zu treten sofern es nötig sei. Und jedesmal hat es mich auf´s Neue fasziniert, mit welcher Stärke und Selbstsicherheit sie durch ihr und unser aller Leben geht.

Wie Ihnen, werter Leser und werte Leserin, vielleicht aufgefallen sein mag gehe ich nicht allzu sehr auf Mauz ein, sondern erzähle viel mehr über unsere Beziehung – eine so wundervolle platonische Liebe, die ich niemals für möglich gehalten hätte. Dies liegt daran dass man, wie schon gesagt, sich selbst ein Bild machen sollte. Falls Sie Mauz noch nicht kennen sollten, wagen Sie den Versuch. Es lohnt sich.Vor einiger Zeit habe ich Mauz dann zum ersten Mal live und real kennen gelernt. Es war Euphorie, Leidenschaft, Angst, Nervosität, alles in einem. Es war Adrenalin pur, denn die Person, die mir soviel gegeben hatte und, so hoffe ich jedenfalls, der ich auch etwas geben konnte, endlich persönlich zu treffen, war ein Geschenk. Letzten Endes kann ich ernüchtert sagen dass ich umgehauen wurde. Von ihrer unkonventionellen Art, ihrem Charme und Humor und dieser Herzlichkeit, mit der sie mich ins Herz schloss und behandelte, als wenn ich sie seit Jahren kennen würde.Nun also, ich wurde aufgefordert einen Text über sie zu verfassen und dies ist hiermit geschehen. In der Hoffnung in Ihnen die Lust geweckt zu haben, sie kennen zu lernen bzw. noch lange mit ihr befreundet zu bleiben danke ich Ihnen für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.Florian M. Adamek aka Jamey Y

In eigener Sache:Steffi, danke für alles... ich weiß nicht wie oft ich nicht in so mancher Situation verzweifelt wäre wenn du mir nicht mal wieder den Kopf gewaschen hättest oder eine Schulter zum Weinen gewesen wärst. Für all das Danke. Für all die Emotionen, die Gespräche, das Lachen, das Weinen, das Rumspinnen, das CM-Ärgern, das Beleidigen und das Schmeicheln, Danke. Du weißt was ich denke und ich weiß was du denkst, es ist nicht erklärbar, aber es ist so. Ich habe in dir einen Seelenverwandten gefunden, den ich im ganzen Leben nicht mehr missen möchte. In diesem Sinne...

AMEN, SCHWESTER! ^^.............. DU HUHN! oO

 
  yau gucka wieviele schon hier waren >>> 1 Besucher<<< krass oda ?  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=